Logo

Kursbuchstrecke 48 Raeren - Weywertz (Vennbahn)


www.vonderruhren.de >> Aachenbahn >> Strecken >> Kursbuchstrecke 48 Raeren - Weywertz (Vennbahn)

 Steckbrief
 Betrieb
 Streckenbeschreibung (Bilder)

Steckbrief:

Eröffnung:
(Aachen) - Raeren - Monschau:  01.07.1885 (KPEV)  27 km
Monschau - Weywertz - (Malmedy):  01.12.1885 (KPEV)  26 km
1920 Abtretung des Abschnitts Kalterherberg - Weywertz an Belgien
1921 Abtretung des Abschnitts Raeren - Kalterherberg an Belgien
1944 Einstellung des Personenverkehrs Raeren - Kalterherberg
01.06.1954 Einstellung des Personenverkehrs Kalterherberg - Weywertz
1988 Übergang des Abschnitts Weywertz - Sourbrodt an das belgische Verteidigungsministerium
30.06.1989 Einstellung des Gesamtverkehrs Raeren - Sourbrodt
1990 Übergang des Abschnitts Raeren - Sourbrodt an die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens
02.06.1990 Aufnahme von Toristikfahren (Eupen) - Raeren - Weywertz - (Büllingen) durch die belgische Vennbahn V.o.E.
01.05.1994 Aufnahme von Touristikfahrten (Stolberg) - Raeren - Monschau durch den deutschen Vennbahn e.V.
??.??.2001 Einstellung der Touristikfahrten
??.??.2002 Sperrung des Abschnittes Raeren - Sourbrodt für den Gesamtverkehr
16.07.2004 Aufnahme Draisinenverkehr Kaltherherberg - Sourbrodt
Dezember 2007 Abbau der Strecke zwischen Weywertz und Sourbrodt sowie zwischen Monschau und Kalterherberg
Februar - Mai 2010 Abbau der Strecke zwischen Raeren und Monschau

Mit dem Versailler Vertrag nach dem ersten Weltkrieg mußten Neutral-Moresnet sowie die deutschen Kreise Eupen und Malmedy an Belgien abgetreten werden. Sämtliche Bahnstrecken in den Kreisen gingen an die belgischen Staatsbahnen über. Zusätzlich beanspruchte Belgien den Vennbahnabschnitt Raeren - Kalterherberg, welcher - vom übrigen deutschen Netz isoliert - im Kreis Monschau verblieben ist. Seit dem 1.11.1921 verläuft auf einer Länge von 29 km dieses Vennbahnteilstück in belgischem Eigentum über deutsches Gebiet. Dieses Kuriosum ist bis heute erhalten.

Betrieb:

Auf der landschaftlich äußerst reizvolle 'Vennbahnstrecke' findet kein Zugverkehr mehr statt. Nachdem das belgische Verteidigungsministerium (Eigentümer des Streckenabschnitts Sourbrodt - Weywertz) bekannt gegeben hat, die Strecke nicht mehr zu nutzen, hat im Dezember 2007 der Abbau der Strecke im Abschnitt Weywertz - Sourbrodt sowie zwischen Monschau und Kaltherherberg begonnen. Seit Februar 2010 begann auch der Abbau im Abschnitt Monschau - Raeren, inzwischen sind säntliche Gleisanlagen bis auf den Abschnitt Kalterherberg - Sourbrodt verschwunden, auf der Trasse wurde ein Fernradweg angelegt.
Die Strecke wurde zuletzt im Abschnitt Weywertz - Sourbrodt von Zeit zu Zeit von Militärzügen aus Trois Ponts zum NATO-Truppenübungsplatz Elsenborn bei Sourbrodt befahren. Bis 2001 verkehrten an Sonn- und Feiertagen von Mai bis Oktober die Touristikzüge der externer Link Belgischen Vennbahn V.o.E. Flagge DE von Eupen nach Bütgenbach bzw. Trois Ponts. Wegen einer Streckensperrung und der Liquidation des in finanzielle Schwierigkeiten gekommenen Vereins Vennbahn V.o.E. konnten keine Touristikfahrten mehr stattfinden.
Zwischen Kaltherherberg und Sourbrodt wurde im Sommer 2004 ein toristischer Draisinenverkehr ('rail-bike') eingerichtet.

Erfolglose Pläne zur Reaktivierung der Vennbahn:
In den vergangenen Jahren gab es ansatzweise Planungen zur Reaktivierung der Strecke: Mit einen Regierungsbeschluß der Deutschsprachigen Gemeinschaft (DG) wurde am 10. Mai 2001 die Sanierung und Reaktivierung der Vennbahnstrecke angestrebt. Zur Ertüchtigung und Betreibung der Vennbahnstrecke(n) wurde in der Folge eine Aktiengesellschaft mit der Bezeichnung "Eisenbahnbetriebssatifizierungs AG" (EBBS), bestehend aus der DG und der Gleisbaufirma Hering, gegründet. Das Aufgabenfeld der EBBS als Eisenbahninfrastrukturunternehmen sollte u.a. im Unterhalt und der Instandsetzung der Gleisanlagen und Bahnübergänge sowie der Wartung der Signalanlagen und der Gebäude bestehen. Diskutiert wurden - neben einer touristischen Nutzung der Vennbahn - langfristig auch ein planmäßiger Personen- und Güterverkehr.
Passiert ist in der Praxis jedoch nichts. Jetzt sind dagegen mit dem Abbau der Strecke endgültig Fakten geschaffen worden. Auf der Trasse wurde ein Fernradweg angelegt.

Streckenverlauf:

 Informationen und Bilder zu Raeren.
Blockstelle Inde

Zwischen Raeren und Lammersdorf verläuft die Bahnlinie in weiten Schleifen durch ausgedehnte Wälder, um Höhe zu gewinnen.
[Bild:Am 17.12.1995 ist der Triebwagen 206/216 der Vennbahn VoE (ex CFL) als Sonderzug von Raeren nach Monschau an der im Wald zwischen Raeren und Roetgen gelegenen 'Blockstelle Inde' unterwegs, © Joachim Quadflieg.]
Monschau

Der Bahnhof Monschau befindet sich weit oberhalb des im tief eingeschnittenen Rurtal gelegenen Ortes. Zum Monschauer Weihnachtsmarkt bot der Vennbahn VoE alljährlich in der Adventszeit Sonderfahrten an.
[Bild:Am späten Nachmittag des 10.12.1995 ist der Triebwagen 206/216 der Vennbahn von Raeren kommend im Bahnhof Monschau eingetroffen, © Joachim Quadflieg.]
Einfahrt Sourbrodt von Kalterherberg

Landschaftlich besonders reizvoll ist der Streckenabschnitt zwischen Kalterherberg und Sourbrodt. Hier durchquert die Strecke entlang der jungen Rur die typische Vennlandschaft, welche der Strecke ihren Namen gab.
[Bild: Mit nur einem einzigen Flachwagen am Haken kommt 5506 aus Richtung Raeren in der Steigung vor Sourbrodt am Einfahrsignal zum Halten. 28.03.1989, zur Zeit als es noch planmäßigen Güterverkehr auf der Vennbahn gab, © Didier Funken.]
Ausfahrt Sourbrodt nach Weywertz

Der Bahnhof Sourbrodt erhielt wegen seiner Bedeutung als Verladebahnhof des in der Nähe gelegenen Truppenübungsplatzes Elsenborn ein stattliches Empfangsgebäude, welches bis heute erhalten geblieben ist. Auch heute noch werden in Sourbrodt von Zeit zu Zeit Militärfahrzeuge des NATO-Truppenübungsplatzes verladen, dazu stehen Laderampen zur Verfügung.
[Bild:Am 30.11.1991 gelangte ein Dieseltriebzug der BR 601 auf einer Sonderfahrt von Köln über Jünkerath und Weywertz nach Raeren und zurück auf die Vennbahn. Hier am südlichen Bahnhofskopf mit Stellwerk und (heute nicht mehr existierender) Signalbrücke, © Stefan von der Ruhren.]
 In Weywertz trifft die Vennbahn auf die Strecke 45 (Trois-Ponts - Losheim).


Weitere Informationen zum Thema:
externer Link Fotoberichte über die Vennbahn Flagge DE Flagge NL von Roelof Hamoen 
externer Link Espace Vennbahn Flagge FR Themenseite zur Vennbahn und deren Zweiglinien (Geschichte, Fotogalerien) 
externer Link Belgische Vennbahn V.o.E. Flagge DE Seiten der ehemaligen touristischen Museumseisenbahn im Hohen Venn  


 zurück zum Streckenindex
 zurück zur Übersichtskarte
 zurück zur Homepage Eisenbahnen in Aachen und der Euregio Maas-Rhein
 zur Homepage www.vonderruhren.de

© 2018   Stefan von der Ruhren, aktualisiert am 23.11.2018 RSS-Feed Impressum / Urheberrecht / Haftungsausschluss / Datenschutz